Index

Kreuzbandriss beim Hund

TTA Komplikationen

Implantatversagen was ist das?

Wodurch wird es ausgelöst?

Wie wird es von Professoren und Spezialisten gesehen?

Ein ganz schlauer Spezialist

Der Kreis schließt sich

Chancen auf die Kostenerstattung?

Fazit

Update

RIP Baucis

Tplo Komplikationen

Abschluß

Quaja

Bluttest bei eventuellen Herzproblemen

 Links

IMPRESSUM

 

 

Der Fall "Quaja"

Mai 2009: Der Hund bekommt eine dicke Unterlippe und das Zahnfleisch beim nicht mehr vorhandenen I3 wird ebenfalls dick. Wenige Tage später platzt das Kinn auf, Eiter fliest und abgestorbenes Gewebe, ca. 1cm x 1cm, kommt zum Vorschein welches TA 1 gezeigt wird. 

 TA 1: Hund wird in Narkose gelegt zum röntgen, leider nur 5Seitenaufnahmen und keine Zahnaufnahme. Das Loch, innenseite Unterlippe nach aussen zum Kinn, wird gespült. Eine Ursache kann man nicht finden.

Juli 2009: Kinn, Unterlippe und Zahnfleisch werden erneut dick und die Unterlippe hängt.

 

15.7

Diesmal Zahnspezialist, TA 2.: 1 Minute per Augenschein, Diagnose laut Rechnung: Zahnwurzelspitzen Abszess I3 - Op! Meine Einwand ob man nicht mit Antibiotikum mal versuchen könnte - wurde mit einem glatten Nein abgeschmettert dann ging der Arzt. Ich sagte dann zu seinem Kollegen das man das ohne Zahnaufnahme nicht sagen könnte. Antwort:" Der Mann ist Zahnarzt".  Ich: "Ja und"??!!

Also bezahlt, ja man bezahlt natürlich für so "Kompetente" Auskünfte, alles hat seinen Preis, und gefahren. Ich hab dann beobachtet, es wurde aber immer dicker.

 

23.7

 

Also einen anderen Zahnspezi, TA 3, gesucht, Termin für eine Zahnaufnahme gemacht ( Di. 18/15 Uhr).

Hund in Narkose - geröngt - Hund ins Wartezimmer getragen ( ich musste dort warten ) - nach 10 Minuten Hund wieder zum röntegen getragen weil die Bilder zu dunkel geworden sind. Hund wieder zu mir getragen - nach 15 Minuten ( Hund war schon gut wach ) Hund wieder geholt weil Bilder zu dunkel. Es gab einen kurzen aber intensiven Austausch zwischen mir und dem Arzt. Um 19/20 Uhr bin ich dann gefahren mit folgender Diagnose: Tumor, Zahnwurzel I3 sei nicht vorhanden, mehr sieht man nicht weil die Bilder immer noch zu dunkel sind.  Ab ( Clinda 300mg, 2x1 Tag ) wurde mitgegeben, ein Rezept für Cortisontabletten ebenfalls. 156 Euro bezahlt für eine Diagnose die einen etwas aus der Bahn wirft und anderer Seitz nicht gesichert ist da die Röbi unbrauchbar.

Also erst mal die Ab gegeben und abgewartet ob es besser wird. Irgend wie wurde es nicht wirklich besser also einen weiteren TA, Nummer 4!!, gesucht. 

 

06.08

Hurra! Hund in Narkose und diesmal blieb der Hund so lange auf dem Röntgentisch bis eine gute Aufnahme gemacht war, dauerte nur ca 15 Minuten und siehe da, eine kleine Absplitterung am I2 war die Ursache.

 

 

Fazit: 4 Tierärzte, 3 Vollnarkosen bei einem Hund von 10 Jahren, weil von denen 3 nicht Fähig und oder Willens waren, eine einfache Zahnaufnahme zustande zu bringen. Kosten nicht unerheblich - TA 3 konnte nicht mal das Antibiotikum für einen 59kg Hund berechnen usw....

Manchmal kann man nur noch den Kopf schütteln, an was liegt es? Weil man so und so sein Geld bekommt und die Tierbesitzer eh nix machen können?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


flirten