Index

Kreuzbandriss beim Hund

TTA Komplikationen

Implantatversagen was ist das?

Wodurch wird es ausgelöst?

Wie wird es von Professoren und Spezialisten gesehen?

Ein ganz schlauer Spezialist

Der Kreis schließt sich

Chancen auf die Kostenerstattung?

Fazit

Update

RIP Baucis

Tplo Komplikationen

Abschluß

Quaja

Bluttest bei eventuellen Herzproblemen

 Links

IMPRESSUM

 

 

Wodurch wird Implantatversagen ausgeloest?

 

 

 

 

Implantatversagen ist ein Bruch von einzelnen oder mehreren  Komponenten, bei der TTA sind es 7 Einzelteile die ein System ergeben. 

Der behandelnde Chirurg trägt die Verantwortung für die richtige Auswahl der Patienten, das erforderliche Training und die Erfahrung bei der Auswahl und Plazierung von Implantaten ....    Die korrekte Auswahl des Produkts ist außerordentlich wichtig. Das Produkt muß in der korrekten Anatomischen Position in Übereinstimmung mit den anerkannten Standards zur internen Fixierung Implantiert werden. Fehler in der Auswahl des Implantats können zu vorzeitigem klinischen Implantatversagen führen. Die Verwendung der richtigen Komponente  ermöglicht einen ausreichende Blutzufuhr und resultiert in einer stabilen Fixierung, wohingegen eine Fehlentscheidung  zur Lockerung, zum Verbiegen oder zum Bruch des Implantats und/oder Knochens führen kann. Das Produkt muß sorgfältig gehandhabt und gelagert werden. Beschädigungen oder Kratzer am Implantat können die Festigkeit und Ermüdungsresistenz des Produktes wesentlich beeinträchtigen.“ so oder ähnlich findet man die Texte auf den Seiten von Implantatherstellern wie z.b der nachfolgende Link von dem obiger Textausschnitt stammt. 

http://www.europe.stryker.com/leibinger/lb_pdf_90_01976.pdf

 

Dann habe ich eine Stellungnahme seit Oktober 07 bzgl. meiner Röntgenbilder von einem TPLO Arzt in der sich folgender Pasus findet "Das hat nichts mit "Überbelastungen" von seiten des Tieres/Besitzers
postOp zu tun. Bei Implantatversagen ist zu > 90% der Chirurg schuld
durch Fehler bei der Wahl oder der Einbringung der Implantate. Das ist
so, und beim Eintreten dieses Falles muss man halt nun mal
selbstkritisch genug sein und genau das bei sich selbst hinterfragen.
Eine Beschuldigung des Besitzers "er hätte den Hund halt zu viel tun
lassen" ist oft eine sehr faule Ausrede. Nicht immer, es gibt natürlich
echte Traumata postop, Treppenstürze, Katzenjagden etc., aber oft.

 

Ich machte mich also auf die suche um überhaupt etwas sagen zu können zum Op Arzt, Google wurde befragt bzgl. TTA, Implantatversagen und Knie um mal die Dinge beim Namen nennen zu können,  zig Seiten im www gelesen und versucht einen kleinen Einblick /Durchblick zu erhalten. Die eigenen Röbis wieder und wieder angesehen, mit im www veröffentlichten Bildern verglichen. Ein zu beginn schier endloses Mühseliges  vorhaben und trockener Stoff . Mein "Dickkopf" war aber so groß weil ich unbedingt wissen wollte warum diese blöde Schraube bricht, das ich mich durchgekämpft habe und "meine Idee" nach neun Wochen war nachfolgendes Bild.


Anmerkung, als die Schraube gebrochen ist hat der Cage nachgegeben, somit stimmte die Schwenkung nicht mehr ec. pp.

Kurz Video zur Op

Ich wusste nun noch nicht ob das alles überhaupt stimmen könnte, also habe ich einige Spezialisten für TTA in Amerika angemailt und tatsächlich wurde es beide male bestätigt, sogar das die Cage wandert.